Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



„kasselherz“ ein Verkaufsschlager

18. November 2013 | Von | Kategorie: Gesellschaft 

Juwelier Range spendet erneut 500 Euro

Hans-Jochem Weikert (Projektleiter Kassel 1100), Carina Mihr (Büroleiterin 1100) und Juwelier Bernd Range (v.l.). Foto: nhDas „kasselherz“ – ein Schmuckstück für echte Lokalpatrioten zum Stadtjubiläum – ist ein Verkaufsschlager. In der Silberedition kostet das Herz 79 Euro, elf Euro vom Verkaufserlös spendet Juwelier Bernd Range stets an das Büro 1100. So kamen jetzt erneut 500 Euro zusammen, die Range nun an Hans-Jochem Weikert (Projektleiter Kassel 1100) und Carina Mihr (Büroleiterin Kassel 1100) übergab.

Insgesamt hat der Kasseler Juwelier bereits 1.500 Euro gespendet. „Das ganze Projekt hat unheimlich viel Spaß gemacht und ist für mich als waschechten Kasseläner eine echte Herzensangelegenheit“, sagte Range bei der Scheckübergabe. „Einige wenige Exemplare sind noch verfügbar.“ Wer sich seine individuelle Erinnerung an das Jubiläumsjahr sichern möchte oder noch eine schöne Idee für ein Weihnachtsgeschenk sucht, sollte also nicht zu lange zögern.

Die Besonderheit des Schmuckstücks besteht auch darin, dass es von Männern und Frauen gleichermaßen getragen werden kann. Männer tragen das Herz ganz klassisch als Pin oder Nadel am Jackett, Frauen können es als Charme – kleine Silberschmuckstücke mit Haken oder Ösen – an Armbänder und Ketten hängen. Je nach Kundenwunsch wird das „kasselherz“ in der Werkstatt des Kasseler Juweliers in der Oberen Königsstraße von Hand angepasst.


Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar