Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Workshopleiter der offenen Worte

17. September 2013 | Von | Kategorie: Porträt 

21 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und Frankreich füllten vom 3. bis 8. August die Caricatura Galerie mit ihrer kreativen Energie. Foto: Kocer YükselSeit 2007 organisiert die Kasseler Caricatura Galerie gemeinsam mit mehreren Partnern einmal jährlich einen Cartoonworkshop für junge Talente aus dem Bereich des Komischen. Und so fanden sich vom 3. bis 10. August bereits zum siebten Mal Nachwuchszeichner aus ganz Deutschland, Österreich und dieses Mal auch aus Frankreich zur Sommerakademie für Komische Kunst in der Caricatura Galerie ein. Nach den hochkarätigen Workshopleitern der vorangegangenen Jahre, darunter Rudi Hurzlmeier, Franziska Becker, Rattelschneck und Gerhard Haderer, übernahm in diesem Jahr kein geringerer als der Stern-Cartoonist Til Mette das Regiment.

Papst-Cartoons
Unter Mettes Leitung entstanden während des einwöchigen Workshops Arbeiten nach verschiedenen Aufgabenstellungen mit zumeist aktueller Ausrichtung. So galt es denn, einen Cartoon zum neuen Papst und seinen Äußerungen zur Homosexualität zu zeichnen. In den sich an die Aufgaben anschließenden intensiven Besprechungsrunden zeigte sich Mette als Workshopleiter der offenen Worte. Seine sehr direkte Art wurde jedoch von den Teilnehmern durchweg gut aufgenommen, zumal Mette es dabei immer verstand, ihnen als Kollege auf Augenhöhe zu begegnen.

Eigenes Satiremagazin
Auch Til Mette zeichnete während des Workshops fleißig weiter – schließlich gab es Abgabetermine einzuhalten. Foto: Kocer YükselUnterstützt wurde Til Mette von mehreren namhaften Tagesreferenten, darunter der Cartoonist Peter Butschkow, Stephan Rürup, ebenfalls Cartoonist und Redakteur des Satiremagazins Titanic sowie der Autor und Kabarettist Bernd Gieseking, die jeweils eigene Aufgaben einbrachten. Stephan Rürup etwa, forderte die Teilnehmer auf, in Kleingruppen innerhalb von einem Tag ein eigenes Satiremagazin zu produzieren. Bernd Giesekings Aufgaben wiederum drehten sich um das Verhältnis von Wort und Bild im Cartoon. Er ließ die Teilnehmer beispielsweise lustige Gedichte schreiben und diese dann noch lustiger bebildern.

Finissage zur Museumsnacht
Die Sommerakademie für Komische Kunst ist bundesweit einzigartig und bisher sehr erfolgreich: Einige Teilnehmer konnten mit ihren Arbeiten bereits an Redaktionen und Verlage vermittelt werden, einige wurden bei renommierten Preisen, wie dem Deutschen Karikaturenpreis und dem Deutschen Cartoonpreis, ausgezeichnet. Die Ergebnisse des diesjährigen Workshops werden traditionsgemäß in einer Ausstellung in der Caricatura Galerie im Kasseler KulturBahnhof präsentiert, die ihr Finale in einer Finissage-Party im Rahmen der Museumsnacht am 7. September findet.


Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar